Offene Kaffeepause

Seit fünf Jahren ist die Chemnitzer Brücke eine Anlaufstelle und Begegnungsstätte für Flüchtlinge an der Frankenberger Straße / Ecke Helmholtzstraße. Im Jubiläumsjahr der Stadt Chemnitz feiern wir „Gastfreundschaft und Nächstenliebe – damals wie heute aktuell“. Wir sagen „Danke“ an die Nachbarschaft für alle Hilfe und Freundlichkeit. Und wir wollen mehr Nachbarinnen und Nachbarn persönlich kennen lernen.

Dazu laden wir ab dem 14. August täglich ein zur Offenen Kaffeepause. Jeden Werktag üben Flüchtlinge in der Chemnitzer Brücke Deutsch, suchen Hilfe und Kontakte. Um 16 Uhr ist gemeinsame Pause mit Getränken und Gebäck. Im Jubiläumsjahr unserer Stadt Chemnitz laden wir ein, zu dieser Pause spontan dazu zu kommen. Setzen Sie sich mit an den Tisch, Sie lernen nette Leute kennen! Das Thema zum Jubiläum in Hilbersdorf ist „Liebe“. Das passt zu unserem Motto „Menschlichkeit, Gastfreundschaft und Nächstenliebe“. Das ist damals an den Anfängen der Stadt mit dem Benediktinerkloster wie heute aktuell.

—-

Das Chemnitzer Stadtjubiläum hat zur Feier verschiedene regionale Bereiche, die unter bestimmten Begriffen stehen. Und Hilbersdorf gehört zum Bereich „Liebe“. Wie gemacht für die Brücke, die unter dem Motto „Menschlichkeit, Gastfreundschaft und Nächstenliebe“ arbeitet! Wir haben uns also erfolgreich um eine kleine Förderung beworben, die es ermöglicht, mehr Geld für Essen auszugeben. Denn so können Flüchtlinge leichter Gastgeber sein.

Fremden mit Gastfreundschaft und Nächstenliebe zu begegnen, ist eine Grundhaltung, die den Orient und das christliche Abendland verbinden. Schon der  Anfang der Stadt mit dem Benediktinerkloster war so ein Ort der Gastfreundschaft.

Wir werden zum einen in die Brücke einladen, zum Beispiel zur Pause nach dem Frühjahrsputz. Und in den Interkulturellen Wochen. Da werden wir auch daran denken, dass die Brücke 2018 fünf Jahre alt wird.

Zum anderen beteilige wir uns an Veranstaltungen. Geplant ist das schon beim Festival „Liebe geht durch den Magen“. Dort und zu anderen Terminen wird von Mitgliedern der eritreischen Gemeinde unter anderem eine eritreische bzw. äthiopische Kaffeezeremonie durchgeführt. Auch iranisches Essen und Speisen anderer Nationen werden angeboten.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.