Studienreise aus den USA bei uns

Am 28. kommt eine Studierendengruppe zu einem Gespräch in die Brücke. Die Gruppe reist zusammen mit Prof. Streitwieser von der George Washington University nach Deutschland, um sich hier in einem Forschungsprojekt mit den Themen Migration und Integration in das deutsche Bildungssystem zu beschäftigen. Bevor die Gruppe nach Chemnitz reist, wird sie bereits Vertreter_innen der Stadt Hamburg und Berlin treffen, an verschiedenen Schulen und Hochschulen die Integrationsbeauftragten sprechen und zahlreiche Initiativen besuchen. In Chemnitz plant sie einen zweitägigen Aufenthalt, um dort mit verschiedenen Institutionen ins Gespräch zu kommen.

Die Studierenden des International Education Program werden während der Forschungsreise mit dem Themenschwerpunkt „The Integration of Migrants and Refugees into Higher Education: Case Study Germany“ selbst an einem kleinen Projekt zum Thema Migration arbeiten und freuen sich daher auf ein Kennenlernen verschiedener Akteure in diesem Bereich in Deutschland.

Die Organisatorin Maria Schmidt arbeitet an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Flüchtlingsintegration. Seit fast zwei Jahren arbeitet sie und ihr Team in der Berlin Refugee Research Group u.a. zusammen mit Prof. Streitwieser und erforscht Herausforderungen und Chancen der Integration im Hochschulkontext. Bei der Planung und Durchführung der DAAD-finanzierten Reise unterstützt sie den Kollegen von Deutschland aus.

Die Studienreisegruppe freut sich auf das Gespräch: „Als Brückenbauer Chemnitz bringen Sie die christliche Perspektive im Bereich des ehrenamtlichen Engagements mit ein, die wir in dieser Form bisher in der Reise noch nicht beleuchten.“

Werbeanzeigen