Beim Chemnitzer Friedenstag 75 Jahre der Bombardierung der Stadt waren wir diesmal mit zwei Ordnern vertreten. SecurityFrank (auf dem Foto in der Mitte) hat sie getroffen, als so langsam die große Abendveranstaltung aufgebaut wurde. Die Migrationsbeauftrage Etelka Kobuß war sehr froh, dass sich auch von den  Brückenbauern Leute gemeldet hatten. Der Abend mit einem Gebet für den Frieden verließ zwat ganz ruhig und ohen Störungen, aber Ordner müssen sein. Danke, Nader und Muhammad, für Eure Bereitschaft (und auch an Adnan und Sadegh, die leider krank waren). Bei den nächsten Gelegenheiten werden wir wieder danach fragen.