Auch das zweite Dreimonatsblatt des Kalenders 2021 hat Sadegh in der geschlossenen „Brücke“ ans Fenster gehängt. Wann geht’s wieder los? Allerdings geschieht auch in der Schließzeit viel. Flüchtlinge lernen für Prüfungen, treffen sich zu zwei Hausständen oder in Gottesdiensten, telefonieren oder schreiben Nachrichten.

Wir haben weiter vermittelt, auf Hilfen wie Online-Termine zum Thema Arbeit hingewiesen, einzelne Probleme versucht zu lösen. Und wir wurden weiter unterstützt in der Arbeit mit Spenden, konnten kleine Projektanträge stellen für die Zeit danach.

Gott sei Dank, die Infektionszahlen sinken. Wir planen für den 15. Juni unsere Mitgliederversammlung als Verein. In der Woche hoffen wir auch wieder nachmittags die Tür der „Brücke“ zu öffnen. Und wir wollen den Sommer durch uns in Gruppen zu gemeinsamen Ausflügen treffen. Mal wieder raus, etwas erleben (und lernen). Wer dabei sein will: Am einfachsten den Telegram-Kanal abonnieren. Oder den Google-Kalender, der hier auf der Seite zu sehen ist.

— Am 14. Juni wollen wir wieder öffnen. Dann hält sich täglich eine ehrenamtliche Person bereit, um mit euch Deutsch zu üben oder zu sprechen oder versuchen, bei Fragen weitrer zu helfen.

Weitere Mithelfer und Mithelferinnen sind gesucht!