Farid, Ali Reza und Samineh auf dem Gelände des Sächsischen Eisenbahnmuseum in Hilbersdorf, Schauplatz Eisenbahn Frankenberger Str. 172.

Hier findet am Samstag, 2. Juli, von 12 Uhr bis in den Abend hinein ein großes Stadtteilfest statt. Aus unserem Stadtteil Hilbersdorf, wo die Chemnitzer Brücke liegt und aus Ebersdorf, wo die große Flüchtlingsunterkunft ist, haben sich viele für das Fest zusammen geschlossen. Farid koordiniert unsere Beteiligung.

Neben Informationen wird es auch gegen Spende persisches Gebäck, Safraneis, persische Getränke und Kunsthandwerk an unserem Stand geben.

Mit der Hilbersdorfer Landeskirchlichen Gemeinschaft nutzen wir gemeinsam unser Zelt, was wir letztes Jahr mit Spenden gekauft haben. Und helfen am großen Spieleparcours der Geschwister mit.

Wir freuen uns, mit vielen deutschen und ausländischen Menschen zu sprechen. Da die Erstaufnahme für Flüchtlinge nicht weit ist, hoffen wir, dass viele von dort kommen. Hier wollen wir Brücken bauen.

Auf der Bühne können wir uns als Brückenbauer Chemnitz e. V. vorstellen.

Vorankündigung: Ein Abend mit iranischem Essen vom Grill wird am 17. August in der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilbersdorf stattfinden. Dort führen wir unsere Mitgliederversammlung als Verein durch. Gäste, die sich für die Mitarbeit interessieren, sind herzlich willkommen.