Weihnachtsfeier in der Erstaufnahme

Im Speisesaal der Erstaufnahmeeinrichtung haben wir heute zusammen mit den Maltesern die Weihnachtsfeier ausgestaltet.

Advertisements

22./23.9. Interkulturelle Wochen / Erntedank Ebersdorf

Eröffnung Interkulturelle Wochen rund um das Rathaus mit Chemnitzer Brücke: an vier Stellen sind wir vertreten – 1. Infos über die Arbeit der Brückenbauer Chemnitz e. V. unter dem Motto „Gastfreundschaft und Nächstenliebe – damals wie heute aktuell“ am Stand der kirchlichen Flüchtlingsarbeit, auf dem Düsseldorfer Platz 2. Bibeln und christliche Literatur in vielen Sprachen – von Hebräisch, Griechisch und Latein bis Französisch, Farsi, Vietnamnesisch im Zelt „Vokabularium“, 3. im Artarium mit Künstler Khalil aus dem Iran und 4. im Aktionspavillon um 15.55-16.25 Uhr mit unserer Präsentation zu „Fünf Jahre Chemnitzer Brücke“, ergänzt um Bilder von Künstlern.

23.9. 14 Uhr Erntedankfest in Ebersdorf mit Beteiligung der Chemnitzer Brücke, iranische Spezialitäten vom Grill im Rahmen des Stadtjubiläums, eritreische Kaffeezeremonie, und des Projekts „Flüchtlinge als Brückenbauer“, Mitwirkung im Gottesdienst

Besuch im Landtag

Auf Einladung der Abgeordneten Petra Zais (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) konnten wir am 21.2. 2018 nach Dresden fahren. Es war sehr interessant.

Hinterher haben einige noch die Stadt besichtigt, das Asisi-Panometer, das von einem Iraner gestaltet worden war, oder andere interessante Orte in der Stadt besucht. 😉 Vielen Dank an den Landtag und Petra Zais!

Palästinenser Tass Saada spricht in Chemnitz

Ein Freund von Merry Hofmann kommt mit seiner spannenden Geschichte nach Chemnitz. Er hat eine christliche Arbeit im Gaza-Streifen aufgebaut.

Am Sonnabend, 25.11., 14 Uhr,  laden wir ihn zum Gespräch auf arabisch ein ins Café International. Das ist ein bekannter Treffpunkt in der Uhlandstraße 23, das wir für diesen Zweck mieten konnten. Ladet auch ihr eure Freunde ein!

Hier sagt er das Thema, über das er sprechen wird: „From Oppression to freedom. I wanted a homeland and true peace. Only when I met Jesus did I have peace and a home forever.“

من القمع إلى الحرية. أردت وطن وسلام حقيقي. فقط عندما التقيت يسوع لم يكن لدي السلام والمنزل إلى الأبد.

— Ein gutes Dutzend Syrer und Syrerinnen waren da, hörten zu, fragten nach. Alles lief auf arabisch, eine besondere Gelegenheit. Danke an Tass und seine Frau Karen, dass sie gekommen sind. Die Botschaft wird weiterwirken.

Brückenbauer beim Reformationsfest

Eine iranische Gruppe, organisiert von unserem Mitarbeiter John Malakuothi, hat am Reformationstag 2017 beim Familienfest rund um die Schlosskirche mitgewirkt. Sie waren vom Kirchenbezirkskatechet Christof Schubert, der John aus der Gemeinde Kleinolbersdorf kennt, um einen Beitrag zum Essen gebeten worden. Der Andrang war riesig. Am Ende waren iranische Suppe, Salat und Fleischspieße restlos verzehrt.

„Special Friday“ im Oktober

Am 28.10. besuchen wir die Jacobikirche. Wir treffen uns vor der Kirche um 14 Uhr.

Hier findet am Montag danach eine Veranstaltung zum Reformationstag statt. Wir erfahren, um was es dabei geht. Wer will, kann an diesem Tag wieder in diese Kirche gehen. Denn der 31. Oktober ist ein Fertag, und die Brücke und alle Geschäfte sind geschlossen.

Ev.-Luth. St.-Jakobi-Kirche, Innere Klosterstraße, 09111 Chemnitz

Gedenktag der Reformation
Gemeinsamer Gottesdienst zum Reformationsfest mit den Innenstadt-Kirchgemeinden mit Pfr. Carsten Rast

Gospelchor Dresden