Internationale Gemeinde spendet

Die kleine internationale Gemeinde in der Theaterstraße 76 hat sich entschieden, die Chemnitzer Brücke regelmäßig finanziell zu unterstützen. Heute waren wir da, um Danke zu sagen und die Arbeit vorzustellen. In einer Etage sind die Räume, ein Saal mit vielleicht 100 Stühlen, Kinderräume, eine Küche, in der hinterher Tee und Kuchen angeboten wurden, und anderes. Wir wurden herzlich begrüßt.

Wir hatten die Zeit, in der sonst gepredigt wird. Der südkoreanische Pastor ist zur Zeit in Korea. Frank Schönfeld und John Malakuoti lasen abwechselnd auf deutsch und Farsi das Evangelium (Mt. 25), in dem Jesus sagt, wonach er am Ende der Zeit richten wird. „Ich war fremd, und ihr habt mich aufgenommen“, dieser Satz, eine der Grundlagen unserer Arbeit, kommt darin vor. Dann hat Frank eine spontane Kurzpredigt dazu gehalten, die Mehrdad ebenso spontan auf Farsi übersetzt hat. Denn außer Johns Familie waren auch viele christliche Iraner mitgekommen. Eine Premiere in jeder Hinsicht! Anschließend erklärte Katharina Weyandt an Hand einiger Bilder die Arbeit in der Brücke und darüber hinaus. Sie und Frank lasen zum Abschluss unser Leitbild vor. Außerdem wurde die AMIN-Gruppe vorgestellt.

Viele einzelne Gespräche schlossen sich an. Es ist beeidruckend, wie so eine Gemeinde, die selbst vorlebt, dass der Leib Christi International ist, und die ihre Arbeit durch Spenden finanziert, an ein Werk wie die Brücke abgeben will. Wir danken auch für die Gebete und den Segen.

Advertisements

Weihnachten 2017

Wir planen gemeinsam mit anderen Engagierten aus Gemeinden (AMIN-Gruppe) folgendes:

  1. ) Am 17. Dezember 2017, dem 3. Adventssonntag gestalten wir nachmittags in der Erstaufnahmeeinrichtung am Adalbert-Stifter-Weg eine Weihnachtsfeier. Die Malteser haben uns wieder dazu gebeten zu kommen. Für die Kinder als Geschenke sammeln wir 50 Schulpakete: Schulsachen, Stifte, Radiergummi, Anspitzer, Malkasten, Hefte, Zeichenkarton, Schnellhefter, Locher … was Kinder so brauchen. Auch ein gut ausgewähltes Spielzeug darf dabei sein.
    Abzugeben bis zum 8. Dezember in der Brücke Montag bis Freitag 14-17 Uhr. Frankenberger Str. 75, Tel. 0171-2009442 oder 015165165576 (K.Weyandt)
    Bitte möglichst Sachen wählen, die von der Optik für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet sind. Altersstaffelung angeben (0 bis 5 / 6 bis 11 / 12 bis 17).Zur Verpackung: entweder in einem Turnbeutel oder die Sachen für je 1 Kind in eine einfache Tüte (evtl. einige Teile bunt verpackt) – wir packen alles zum Verschenken in Stoffbeutel.Hier die Bitte auf Handzetteln und DIN A 4-Aushang zum Ausdrucken und Weitergeben.Wer möchte selbst an der Weihnachtsfeier mitwirken? Singen, Begegnung, … Bitte am besten zur Planung am 24.11. 15 Uhr in die Brücke kommen. Oder melden bei Albrecht Weißbach, vorstand@chemnitzer-bruecke.de

2.) Für die Feiertage selbst sammeln wir Namen von Gästen, die sich über die Einladung zu einer privaten Weihnachtsfeier zu Hause freuen. Viele haben sowieso inzwischen Kontakte zu Leuten, die sie Weihnachten einladen wollen. Anderen wollen wir dabei helfen, im Sinne der Aktion vor einiger Zeit im Sommer „Lade Fremde ein.“
Gerne könnt Ihr auch Einladungen zu Gemeinde-, Vereins-Feiern oder zu einem anderen Anlass in der Adventszeit an die Brücke leiten (info@chemnitzer-bruecke.de). Das wurde letztes Jahr schon gerne angenommen.

3.) Die Freitage vor Weihnachten gestalten wir adventlich, auch mit Vorbereitungen. Am 8.12. gehen wir zur Interkulturellen Weihnachtsfeier ins Tietz.

Menschen mit Herz gesucht

Die Nachmittage in der Brücke sind ruhiger geworden, seit die großen Zahlen der Flüchtlinge in Sprachkurse eingegliedert wurden. Aber um so intensiver: Die Menschen kommen mit ihren speziellen Fragen, haben Bedarf zu üben, etwas in ihrem Deutschbuch erklärt zu bekommen, Deutsch zu sprechen. Kein Mensch kann nur über einen Kurs eine Sprache lernen.

Und schließlich wünschen sie sich eine Zeit des freundlichen Miteinanders. Es dauert, bis an einem neuen Ort neue Beziehungen aufgebaut sind. Und angesichts der vielen Asylantrags-Ablehnungen vor allem für Afghanen ist die Zukunft unsicher. Um so mehr hilft die zuverlässig offene Brücke. Dafür brauchen wir mehr Ehrenamtliche. Menschen mit Herz, die zwei Stunden in ihrem Kalender frei räumen können. Oder bereit sind, bei besonderen Termin abends und am Wochenende dabei zu sein. Von dem freundschaftlichen Kontakt profitieren beide Seiten. Mehr dazu hier.

Kuchen und Kekse

Auch wenn nicht mehr so viele Flüchtlinge kommen wie vor einem Jahr, die bisherigen Bäckerspenden reichen nicht für die ganze Woche.

Täglich kommen bis zu 50 Flüchtlinge, so viele nur irgend Platz finden. Sie üben konzentriert die Anfangsgründe des Deutschen. Gegen 16 Uhr ist immer eine Pause – entspannen, genießen … Dafür brauchen wir Kuchen und Gebäck. Am Dienstag spendet ein Bäcker, am Montag, Mittwoch und Donnerstag suchen wir noch Spenden. Wer etwas für uns hat – am besten bis 16 Uhr an den genannten Tagen abgeben. Haltbare Backwaren auch täglich bis 17.30 Uhr ca.

Wer backt gerne? Wer hat etwas übrig? Ihr könnt anderen damit eine Freude machen und auf diese einfache Weise Gastfreundschaft üben.

300 – nein: 450 Päckchen für Kinder zu Weihnachten – Danke!

Bei zwei Weihnachtsfeiern im Speisesaal der Erstaufnahme wurden die meisten Päckchen übergeben. Eine Reserve bekamen die Malteser noch für Kinder, die nach dem Termin neu ankommen. Und ein Stapel liegt im Büro der Brücke, um Kinder bei einer Weihnachtsfeier in Mittweida zu beschenken. Dort ist Merry mit anderen aktiv. (Update: Die wurden dann dort nicht gebraucht, sondern wurden in Chemnitz verteilt.)

Die Freude lässt sich schwer beschreiben.

Krippenspiel Vorbereitungen

Die letzten Vorbereitungen – die Spannung steigt.

Krippenspiel bei der Weihnachtsfeier

Auch für die Mitwirkenden, etwa die Truppe des Krippenspiels, war es ein Erlebnis. Albrecht Weißbach sagt im Namen aller: „Danke!“

**************************************************************

Update: Nicht nur 300, sondern 450 Päckchen sind gespendet worden.  DANKE! Und wer seins noch nicht abgeliefert hat, kann es noch bis Freitag zu den Öffnungszeiten in der Brücke abgeben.

Auf Anregung aus Kirchgemeinden und vom Kindergarten Euba und in Absprache mit den Maltesern in der Erstaufnahme-Einrichtung Ebersdorf haben wir uns als Brückenbauer Chemnitz e.V. entschlossen, jedem Kind/Teenager zwischen 0 und 17 Jahren, das Weihnachten in diesem Heim sein wird, ein Weihnachtspäckchen in Schuhkartongröße im Rahmen einer ansprechenden Weihnachtsfeier zu schenken. Nach derzeitigen Schätzungen werden dazu etwa 300 Päckchen gebraucht.
Wir freuen uns, wenn Sie mit Ihren Gemeinden und Freundeskreisen sich daran beteiligen. Zentrale Sammelstelle ist das Pfarramt der Michaeliskirche, Annaberger Str. 249, 09125 Chemnitz. Dort müssen die Päckchen bis Montag nach dem 2. Advent, 7. Dezember, abgegeben werden. Dorthin bitten wir auch bis zum Ewigkeitssonntag, 22.11., Ihre Bereitschaftsmitteilungen zu senden, mit wieviel Päckchen Sie sich beteiligen werden, damit wir dann den tatsächlichen Bedarf auch erreichen. (pfarramt.michaelis@web.de).

Die Bereitschaftsmitteilung kann ganz schlicht sein:
Wir beteiligen uns mit
___Päckchen für Kinder 0-3 Jahre, davon ___Jungen ___Mädchen
___Päckchen für Kinder 4-6 Jahre, davon ___Jungen ___Mädchen
___Päckchen für Kinder 7-9 Jahre, davon ___Jungen ___Mädchen
___Päckchen für Kinder 10-12 Jahre, davon ___Jungen ___Mädchen
___Päckchen für Teenies 13-17 Jahre, davon ___Jungen ___Mädchen

Infoblatt Weihnachtspäckchen 2015

Ausländerbeauftragte zu Spenden

Ethelka Kobuß informiert: Regelmäßig erreicht mich die Frage nach Anlaufstellen, die Sachspenden für Flüchtlinge entgegennehmen. Hier die wichtigsten Informationen dazu:

Abgabe von Kleiderspenden und sonstige Sachspenden (z.B. englischer/arabischer Literatur oder international bekannten Spielen wie z.B. Schach etc.):
• Dekanat der Philosophischen Fakultät der TU Chemnitz
Thüringer Weg 11, 09126 Chemnitz
• Studententrat der TU Chemnitz
Thüringer Weg 11, Zi. 006, 09126 Chemnitz
Öffnungszeiten: Montag: 10 – 15 Uhr; Dienstag: 17 – 19.30 Uhr; Mittwoch: 10:00 – 14:00 Uhr; Donnerstag: 10:00 – 15:00 Uhr; Freitag: geschlossen
• DRK
Altchemnitzer Straße 26, 09120 Chemnitz
• DRK Kreisverband Chemnitzer Umland e. V.
Zwickauer Straße 432, 09117 Chemnitz
Öffnungszeiten: Montag: 09:00 – 15:00 Uhr; Dienstag: 09:00 – 17:00 Uhr; Mittwoch: 09:00 – 15:00 Uhr; Donnerstag: 09:00 – 15:00 Uhr; Freitag: 09:00 – 12:00 Uhr
• „Umsonstladen“
Leipzigerstraße 5, 09113 Chemnitz, 1. OG Mitte, Zugang über Hof
Öffnungszeiten: dienstags 10:00 – 14:00 Uhr und donnerstags 16:00 – 20:00 Uhr).

An ehrenamtliche Arbeit interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich an das Freiwilligenzentrum des Caritasverbandes Chemnitz und Umgebung e. V., Koordination Ehrenamt im Bereich Asyl melden. Ansprechpartnerin ist Frau Irina Hilbert.

Freiwilligenzentrum
Reitbahnstraße 23, 09111 Chemnitz
Tel.: 0371 834456-70
ehrenamt-asyl@caritas-chemnitz.de

Wohin mit Sachspenden?

Liebe Freundinnen und Freunde der Brücke,

wir haben schon viele Sachspenden für Flüchtlinge angenommen und weiterverteilt.

Aber wenn wir ehrlich sind,  …. ist die Brücke zu klein, um Kleidung zu lagern, auszusuchen, anzuprobieren. Für anderes wie Möbelspenden reicht der Platz erst recht nicht. Deshalb die herzliche Bitte, sich möglichst an andere Institutionen zu wenden. Dort schicken wir die Gäste hin. Sie  können auswählen, was sie wirklich brauchen und was ihnen passt.
Kleiderkammer des DRK, Altchemnitzer Straße 26, 09120 Chemnitz, Zugang über die Lothringer Straße
Öffnungszeiten
Mo. 9.00 – 13.00 Uhr
Die. 12.00 – 17.00 Uhr
Mi. 9.00 – 13.00 Uhr
Do. 12.00 – 16.00 Uhr
Fr. 9.00 – 12.00 Uhr

Wenn Sie aber zu den Öffnungszeiten der Brücke in der Nähe sind und direkt etwas abgeben möchten, dann kommen Sie gern herein. 🙂

Im Zweifelsfalle transportieren wir die Dinge dann weiter an andere Stellen, so dass es Bedürftigen zugute kommt.

Möbelspenden:

  • Selbsthilfe 91 e.V.; Hilfscenter Sparbüchse, Lessingstraße 13, 09130
    Chemnitz, Telefon 0371/5308405
  • BBAS e.V., Möbelbörse, Scheffelstraße 112, 09120 Chemnitz, Telefon 0371/510346
  • Stadtmission Chemnitz e.V., Möbelkiste ‚Blauer Engel‘, Altchemnitzer
    Straße 13, 09120 Chemnitz, Telefon 0371/4500882
  • Projekt Zukunft e.V., Reinhardtstraße 4, 09130 Chemnitz, Telefon 0371/4330680, 0371/411712

Kuchenspende ja bitte!

Auf der neuen Seite http://goods4refugees.org/ tragen wir und andere Organisationen unsere Bedarfe ein. Eine Bitte: Kuchen und Gebäck für alle Tage außer Dienstag, der schon abgedeckt ist. Wer hat Freude am Backen?